SPRACHE
 

Menschen statt Öl

 

Wir gehen gegen Ölbohrungen vor Gericht.

Das erste Mal seit 20 Jahren lässt die norwegische Regierung Ölbohrungen in der Arktis durchführen.
Ölverbrennung ist Grund für den Klimawandel. Dieser erzeugt extreme Wetterbedingungen und bedroht Regionen, Gesundheit und Familien.
Millionen von Menschen unterstützen bereits die Bewegung gegen Ölbohrungen in der Arktis. Mach auch du mit!
 

Die Zeitplan

APR 2016

Klimavertrag

Norwegen ratifiziert das Pariser Klimaabkommen und verspricht, den Klimawandel begrenzen zu wollen
 
MAI 2016

Neue Ölbohrlizenzen in der Arktis

Die norwegische Regierung vergibt neue Ölbohrlizenzen in der Arktis
 
AUG 2016

Ankündigung von Bohrungen

Der norwegische Staatskonzern Statoil kündet weitreichende Ölbohrungen an
 
OKT 2016

Klage eingereicht

Greenpeace und Nature and Youth reichen eine Klage gegen die norwegische Regierung ein
 
JULI 2017

„Bearing Witness“ in der Arktis

Ein Greenpeace Schiff ist in der Ölbohrsaison in der Arktis unterwegs
 
NOV 2017

Start der Gerichtsverhandlung

Die Verhandlung beginnt. Unsere Namen und Zeugenaussagen werden als Beweismittel bei Gericht eingereicht
 
Offen

Gerichtsentscheidung

Sollten wir die Klage gewinnen, wird damit ein internationaler Präzedenzfall geschaffen und Millionen Barrel Öl bleiben im Boden
 

522.202

Menschen haben mitgemacht

Join the movement against Arctic oil. Sign up.

 

Mehr Informationen aus der internationalen Kampagne:

Join the movement against Arctic oil
Thank you to all the people who submitted your names as evidence against Arctic oil.
You can still sign up your support to the court case by adding your name. This way we’ll keep you updated about the movement against Arctic oil.

Please check this field

 
X
Zeige der norwegischen Regierung, dass die Welt ein Auge auf sie hat
STÄRKE DIE BEWEGUNG GEGEN ARKTISCHES ÖL UND SCHICKE UNS DEIN FOTO

Teile und lade deine Freunde ein

Letzte Unterzeichner